Ab dem Schuljahr 2018/19 wird Herr Dr. Kegelmann am Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) München für die Dauer von 2 Jahren Mitglied einer Arbeitsgruppe sein, die Leitlinien für die „Filmbildung in Schule und Unterricht“ entwickeln wird.

Ziel des Arbeitskreises wird es sein, bis zum Sommer 2020 eine schulartübergreifende, fächerverbindende Handreichung zur Stärkung von Theorie und Praxis des Umgangs mit dem Thema Film im Unterricht für alle Schulen in Bayern zu erstellen.

Wir freuen uns sehr, Teil dieses Teams zu sein. So zeigt sich, dass die konsequente Investition der vergangenen Jahre in die zweijährige Weiterbildung von Dr. Kegelmann zur Filmlehrkraft, die intensive Auseinandersetzung mit Film in den Erasmus+Auslandsprojekten und die Trickfilmarbeit in den Mediengestalterklassen, die jahrelange Beteiligung an den Bamberger Kurzfilmtagen, die erworbenen Filmpreise bei den Filmtagen Bayerischer Schulen sowie zuletzt die Einrichtung des Multimedia-Labs an unserer Schule nun auch bayernweit ihre Würdigung findet.

Die künftige Handreichung trägt den vielfältigen Bedürfnissen der Schulen Rechnung, die sich mit dem Thema Film vor allem in den sprachlich-künstlerischen und gesellschaftswissenschaftlichen Fächern beschäftigen. So soll auch ein Fortbildungskonzept entwickeln werden, um bayerischen Lehrkräften bei der Rezeption und Produktion von Filmen Unterstützung in theoretischer und praktischer Form geben zu können.

Dr. Udo Kegelmann