Erneut dürfen wir uns über eine Kooperation mit der Deutschen Telekom Stiftung freuen, die diesmal nicht im Konzert der anderen sechs Bildungsstiftungen im Rahmen des Projekts „Forum Bildung Digitalisierung“ stattfindet. Nein, diesmal dürfen wir uns freuen, dass wir bis Ende 2019 zu einer ganz eigenen Zusammenarbeit mit neun Berufsschulen aus ganz Deutschland eingeladen wurden, in der sich die Telekom Stiftung exklusiv dem Thema der „Berufsschule digital“ widmen wird.

Passend zu dem gerade in Überarbeit befindlichen Medienkonzept unserer Schule werden wir gemeinsam mit den anderen Berufsschulen aus Bietigheim-Bissingen, Brakel, Bremen, Hamburg, Hannover, Kassel, Kiel, Marl und Trier Konzepte für den besonderen Einsatz der digitalen Medien im spezifischen berufsbildenden Unterricht. Wir profitieren dabei nicht nur vom fachlichen Austausch mit den anderen Schulen, sondern auch von der wissenschaftlichen Begleitung des Projekts durch das Institut für Informationsmanagement der Universität Bremen. Und schließlich fördert die Deutsche Telekom Stiftung unsere Projektteilnahme mit einem Zuschuss von 20.000 Euro, die wir für unsere aktuellen Bestrebungen der Förderung der Medienbildung an unserer Berufsschule II gut einsetzen können.

Am 4. Und 5. Juni 2018 war es dann so weit – Frau Bankmann, Herr Käser und Herr Kegelmann nahmen an dem 1. Werkstatttreffen in Bonn gemeinsam mit Vertretern der anderen neun Berufschulen teil. Auch der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Telekom, Herr Prof. Wolfgang Schuster, ließ es sich nicht nehmen, den anwesenden TeilnehmerInnen seine Wertschätzung für die geleistete Arbeit in der beruflichen Bildung auszusprechen. Dabei lobte er besonders die Vorrangstellung der Schulen in ihrem Engagement, um Lernen und Bildung in der digitalen Berufswelt zu ermöglichen.

In den beiden Tagen wurden die Themenfelder erstellt, die in einem abschließenden Gesamtpapier Ende 2019 von den teilnehmenden Schulen zusammengefasst und deutschlandweit dann den anderen 9000 Berufsschulen für deren digitale Schulentwicklung als Hilfestellung zur Verfügung gestellt werden. Die Themenbereiche umfassen:

  • Fortbildung und Qualifizierung
  • Organisationsentwicklung und Medienkonzepte
  • Unterrichtsentwicklung und best-practice-Beispiele
  • Lehr-Lernprozesse und Lernmanagementsysteme

Weitere allgemeine Informationen der Deutschen Telekom Stiftung zu diesem neuen Projekt mit insgesamt vier Werkstatttreffen sind unter dieser Internet-Adresse zu erfahren:

Das nächste Treffen findet im November 2018 statt. Bis dahin arbeiten die verschiedenen Berufsschulen über digitale Plattformen zusammen. Zudem werden Vertreter des Instituts für Informationsmanagement der Universität Bremen die verschiedenen Berufsschulen bis Ende des Jahres 2018 besuchen, um sie in ihren Aktivitäten auch wissenschaftlich begleiten und unterstützen zu können.

Wir bedanken uns sehr herzlich an dieser Stelle für die Unterstützung durch die Deutsche Telekom Stiftung.

Dr. Udo Kegelmann