Fotoprojekt von Helsinki nach Bamberg verlegt.

Die Enttäuschung der Schüler war groß und verständlich. Die momentan alles beherrschende Pandemie hat auch unsere Pläne für den Herbst 2020 durchkreuzt. Eigentlich wollten wir im Oktober im Rahmen von erasmus+ wieder ein Fotoprojekt in Helsinki erstellen. 20 Mediengestalter der beiden Abschlussklassen waren schon in froher Erwartung als das Aus verkündet wurde. Nachdem die Projektideen zum Teil schon existierten, haben wir einfach die Kulisse gewechselt und sind in Bamberg während einer Blockwoche auf Fotosafari gegangen. Das Zeitbudget war nun auf fünf Tage geschrumpft. Da war präzises Zeitmanagement und eine gute Absprache in den Projektgruppen gefragt. In dieser Zeit mussten Bilder erstellt, bearbeitet, in eine präsentationsfähige Form gebracht und schließlich vor den Klassen präsentiert werden. Dabei haben die Schüler nicht nur schöne Impressionen gesammelt und die Stadt mit anderen Augen kennengelernt, sondern auch unter Zeitdruck die Vorteile einer gut funktionierenden Teamarbeit erfahren. Die Ergebnisse können sich jedenfalls sehen lassen.

Klassische Ansichten Bambergs, interessante Verfremdungen, Raster und Strukturen bis hin zu Tierporträts zeigen die ganze Ideenvielfalt unserer Mediengestalter. Eine rundum gelungene Aktion!

Eine besondere Idee hatte eine Gruppe, die bereits am ersten Tag mit einem externen Projektpartner einen Fototermin der besonderen Art vereinbart hat.

plakatuebergabe-tierheim-bamberg
Adam Makota (links) aus der DME12a bei der Übergabe der Plakate mit der Leiterin des Bamberger Tierheims, Samantha Licari und dem Vorstand Jürgen Horn.

Fotoprojekt im Bamberger Tierheim Berganza

Eine der Fotogruppen, bestehend aus Eileen Gehler, Kim Sharma, Laura Erk und Adam Makota, beschloss sich mit dem Tierheim Bamberg in Verbindung zu setzen und unverbindlich nachzufragen, ob sie Interesse an einem gemeinsamen Fotoprojekt hätten. Das Tierheim stand der Idee sehr offen gegenüber und so vereinbarten die vier ein persönliches Gespräch mit dem Vorsitzenden des Tierschutzvereins Jürgen Horn. Bei dem Gespräch stellte sich heraus, dass das Tierheim eine Spendenaktion für einen neuen Heustadel startet und sie dafür Poster benötigen würden. Somit stand auch das Thema des Fotoprojekts fest und die vier Tierfreunde machten sich motiviert ans Werk.

Voller Tatendrang und mit jeder Menge guter Ideen ging es am nächsten Tag zum Tierheim. Nachdem sie freundlich von den Mitarbeitern begrüßt worden sind, wurde auch schon die Kamera gezückt und die ersten tierischen Foto-Modelle aus den Käfigen gelockt. Doch so einfach, wie es sich die vier vorgestellt haben, war es dann doch nicht. Egal was sie versucht haben, die kleinen pelzigen Freunde wollten einfach nicht still halten und hatten eher das Spielen im Sinn, als sich geschmeidig von der Schokoladenseite ablichten zu lassen.

Nachdem der erste Tag fotografisch gesehen eher suboptimal verlaufen ist, beschloss die Gruppe am nächsten Tag es mit einer Arbeitsteilung zu versuchen. Während Kim und Laura bereits die Layouts für die Poster am Rechner entworfen haben, ist Eileen mit Adam noch mal zum Tierheim gefahren, um vielleicht doch noch ein paar Bewohner vor die Linse zu bekommen. Dieses Mal wurden sie tatkräftig von den Tierheimmitarbeitern unterstützt, welche die Tiere mit viel Leckerlis und noch mehr Aufmerksamkeit vor die Linse bekommen haben.

Am vorletzten Tag wurde die fotografische Ausbeute der vergangenen zwei Tage gesichtet, bearbeitet und entsprechend den Vorstellungen in Szene gesetzt. Entstanden sind dabei vier DIN A1 Poster sowie Abwandlungen für Facebook und Instagram, welche am darauffolgenden Sonntag dem Tierheim Bamberg vorgestellt und übergeben wurden.

Wir möchten uns an dieser Stelle herzlichst bei allen Helfern vom Tierheim sowie besonders bei dem 1. Vorsitzenden Jürgen Horn für die tatkräftige und tolle Unterstützung bedanken und hoffen, dass unsere Poster einen kleinen Beitrag zum Erfolg der Spendenaktion beigetragen haben.

Eileen Gehler, Kim Sharma, Laura Erk und Adam Makota

Hier sehen Sie das Ergebnis:

Fotoprojekt Tierheim Berganza

 

Weitere sehenswerte Projektarbeiten

Natürlich haben die anderen Gruppen auch sehr ansprechende Fotoserien erstellt. So wurde die Schönheit der Stadt eingefangen, Menschen oder Tiere porträtiert, mit einem Blick auf alltägliche Dinge Muster und Strukturen fotografiert oder thematisch eine Bilderserie über Nachhaltigkeit erstellt. Lassen Sie sich überraschen!

Entlang der Regnitz

Bamberg im Wandel

Das sagen Menschen über Bamberg

Muster

Nachhaltigkeit

Herausragendes Bamberg

Dogs of Bamberg

Filmwanderung durch Bamberg

Bamberg früher und heute