1
leckerer Beruf
3
Jahre Ausbildung
1000+
Möglichkeiten
2
Fachrichtungen
Was lernt man als

Konditor/in

Los geht´s mit den Grundlagen der Hygiene, Arbeitssicherheit und der Bedienung verschiedenster Maschinen. Auch der Umweltschutz sollte nicht zu kurz kommen. Grundlagen der Ernährungslehre stehen im ersten Lehrjahr genauso auf dem Programm wie die Herstellung verschiedener Teige und einfacher Massen. Erste Zeichnungen von Randgarnierungen, Schriften und Petit Four Dekoren werden in Fachzeichnen und auch mit der Schokoladenspritzglasur geübt. Im zweiten Lehrjahr geht es weiter mit verschiedensten Massen und Füllungen, es werden Torten hergestellt und ausgarniert. Dazu gehört das Schreiben von Tortenauflegern oder das Modellieren von Marzipanfiguren. Bei Sahnedesserts und verschiedene Krems werden auch eigene Rezepte gerne ausprobiert. Das dritte Lehrjahr steht ganz im Zeichen von Speiseeis, Zucker- und Schokoladenarbeiten.

Für mich als gelernte Konditorin ist es eine Freude in unseren modern ausgestatteten Fachräumen zu arbeiten. Die Auszubildenden haben so optimale Bedingungen, Theorie und Praxis zu verknüpfen.

Silke Stahl Fachlehrerin

Aktuelles
Backgewerbe

Hier ein erster Erlebnisbericht des Refi-Jahrgangs des laufenden Schuljahres:

Weihnachten im Schuhkarton 2020

Berufsschule digital

BS II und die Handreichung „Berufsschule digital“ der Deutschen Telekom Stiftung

„Mind the Mind“ – Projekt gegen die Stigmatisierung psychisch Erkrankter

Ausflug zur Lehranstalt für Fischerei in Aufseß

Unsere Schule fördert Werte und Demokratie!

Alle Jahre wieder

FriendsCircle berichtet aus dem Flüchtlingslager in Bangladesch

Weihnachten im Schuhkarton 2019

Wir sind
zertifiziert