Wieder einmal haben wir die Möglichkeit, an einem spannenden und bundesweit laufenden Projekt in der Mediendidaktik mitzuwirken. Es handelt sich um den digitalen Lernbegleiter „lernlog“, der von der Montagstiftung entwickelt wurde, betreut wird und im Sommer 2021 dann in ganz Deutschland zur Verfügung gestellt wird.

Worum geht es dabei genau? Wir zitieren kurz aus den Projektunterlagen:

Zeitgemäßes Lernen für den digitalen Wandel

Die Idee eines digitalen Lernbegleiters basiert auf einer zukunftsgerichteten, handlungsorientierten Lernkultur, die das Lernen als einen selbstgesteuerten, sozialen und emotionalen Prozess versteht. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche vorzubereiten auf ein Leben im 21. Jahrhundert: Selbstorganisation, kritisches und vernetztes Denken und Handeln, Werteorientierung, Kooperation und Kreativität sind heute wichtige Faktoren für eine zukunftsgerichtete inklusive Bildung und gesellschaftliche Teilhabe.

Mit dem selbstorganisierten Lernen im Rahmen einer inklusiven ganztägigen Bildung verändert sich auch die Lehrer-Rolle von Wissenden hin zu Lernbegleitenden in multiprofessionellen Teams. Der Ansatz setzt am einzelnen Kind/Jugendlichen an und berücksichtigt individuelle Voraussetzungen, Stärken und Interessen. Offene Lernsettings bieten Raum, dies zu realisieren. Verbreitete Formate sind offene Lernzeiten, Lernbüros, Projekte, Freiarbeit oder Werkstattlernen.

Die Software: Digitales Logbuch und Onlinetool für selbstorganisiertes Lernen

lernlog ist ein onlinebasiertes Lernorganisations- und -begleitungstool. Die hardwareunabhängige Web-App kann überall genutzt werden, wo eine Verbindung mit dem Internet besteht, zum Beispiel per Smartphone, Tablet, Laptop. Sie eignet sich daher für die Nutzung auf schulischen Geräten sowie für BYOD-Konzepte („bring your own device“). Die WebApp ist DSGVO-konform und wird in Deutschland entwickelt und gehostet.

Mit Hilfe des Tools können zum Beispiel Lernbüros, Lernzeiten und Projekte digital begleitet werden. Es bietet als gemeinsame Plattform Funktionen für Schülerinnen und Schüler sowie die begleitenden Pädagogen:

Mehr dazu unter: https://www.montag-stiftungen.de/lernlog

Wir sind sehr dankbar, dass wir uns an diesem Projekt beteiligen können. Gerade in Zeiten des Distanzunterrichts wollen wir zunächst in ausgewählten Fächern der 10. Mediengestalterklassen diese besondere digitale Plattform für die Begleitung des selbst organisierten Lernens konkret im Unterrichts- und Lerngeschehen einbauen.

Neben unserer Schule nehmen auch diese fünf weiteren Schulen teil:

Besonders freuen wir uns darüber, dass neben einem Technik- und Didaktikteam das Projekt von Prof. em. Kersten Reich wissenschaftlich begleitet wird. Seine jahrzehntelange Forschung im Bereich des konstruktivistischen Lernens und der Selbstwirksamkeit kommt dem ganzen Projekt sehr zugute. In diesem Video nimmt er ausführlich Stellung zur Bedeutung der Selbstwirksamkeit im Lernen:
https://vimeo.com/483076391/7f4c25612e

Neben den eigenen praktischen Einsatzproben trifft sich die gesamte Projektgruppe mit den jeweiligen Schulen und Herrn Reich regelmäßig zu Online-Sessions zum Erfahrungsaustausch und zur Weiterentwicklung der Software. Die Zukunft wird zeigen, inwieweit diese Plattform, die für alle Endgeräte konzipiert wurde, genau das letzte Puzzleteil zwischen den Angeboten der eingesetzten Lernplattformen MS Teams/Mebis und den digitalen Formen der Unterrichtssituation an unserer Schule darstellt.

Es bleibt spannend…

Dr. Udo Kegelmann