Akademie junger Gastronomen Teil II – 5. Jahrgang

Vom 12.10. bis 16.10.2020 fand die Akademie junger Gastronomen zeitgleich an der BS II Bamberg für Nordbayern und an der BS Rosenheim für Südbayern statt. Dies war keine Selbstverständlichkeit, da der Teil I im Mai 2020 wie so vieles wegen Corona abgesagt werden musste.

Die teilnehmenden angehenden Refas, Hofas und Köche kamen von den Berufsschulstandorten Bamberg, Aschaffenburg, Nürnberg und Kempten, um sich im Hinblick auf die Gründung eines eigenen Betriebes weiterzubilden.

Vermittelt wurden Kenntnisse zu folgenden Themen:

  • Geschäftsprozesse gastgewerblicher Unternehmen erfassen (Referentin: StDin Sandra Zellhahn, Stellvertr. Schulleiterin der BS III Bamberg)
  • Geschäftsprozesse gastgewerblicher Unternehmen erfolgreich steuern (Referentin: OStRin Claudia Moll, BS II Bamberg)
  • Personalwirtschaftliche Aufgaben (Referentin: Edith Röbers, Service Experts)
  • Ein gastronomisches Unternehmen erfolgreich gründen (Referentin: Renate Kaiser, Trainerin, Gastronomin, College Bayreuth)

Des Weiteren mussten sich die TeilnehmerInnen unter der Leitung von OStRin Claudia Moll ein eigenes Visions-Konzept für ihren zukünftigen Betrieb erarbeiten. Frau Moll war als Koordinatorin der Akademie an der Berufsschule zudem Ansprechpartnerin für die TeilnehmerInnen.

Der betriebspraktische Teil fand wie die Jahre zuvor beim „Hotel & Brauereigasthof Drei Kronen“ in Memmelsdorf statt. Sven-Christian Hollmann, Geschäftsführer und Schwiegersohn der Familie Straub, nahm sich trotz coronabedingtem Stress Zeit und erläuterte sehr anschaulich die Wirtschaftlichkeit sowie die Personal- und Marketingpolitik des Familienbetriebes. Zudem beantwortete er als junger Unternehmer (Betriebsübergabe 2016) sehr offen alle Fragen und gab Tipps.

Die Führung durch den Betrieb übernahm diesmal seine Frau Lisanna Hollmann. Sie ermöglichte auch einen Blick in die Brauerei. Dort konnten die TeilnehmerInnen ihrer Schwester beim Bierbrauen über die Schulter schauen.

Nach der Besichtigung wurden die BesucherInnen noch herzlich zu „Bratwörscht mit Kraut“ eingeladen. Für die Gastfreundschaft, den interessanten Vortrag und die Betriebsführung unter erschwerten Bedingungen gilt es herzlich Vergelt’s Gott zu sagen.

Die Zertifikate erhielten die TeilnehmerInnen schließlich am Freitag von OStDin Ruth Bankmann.

Claudia Moll