derzeitige Klasse (Pflichtfeld)

Ausbildungsberuf (Pflichtfeld)


Anmeldung zum Barkurs für das Schuljahr 2019/20

Ich habe die Teilnahmebedingungen gelesen und akzeptiere diese.
Ich bestätige, dass ich zum Kursbeginn (Sept. 2019) volljährig (18 Jahre) bin.
Mein Ausbildungsbetrieb ist mit der Teilnahme an der Zusatzqualifizierung einverstanden und wird mir die Teilnahme am Kurs und Abschlusstest ermöglichen.
Die Kurs- und Prüfungsgebühr von insgesamt 300 Euro bezahle ist im Sekretariat der Staatlichen Berufsschule II Bamberg ein bzw wird von meinem Ausbildungsbetrieb an der Förderverein der Berufsschule II überwiesen.
Ich stimme zu, dass meine Daten (Name, Vorname, Wohnort, Geburtsdatum, Handynummer (freiwillig) Email-Adresse (freiwillig), Klasse (freiwillig) Ausbildungsbetrieb) elektronisch gespeichert werden und mit der IHK Bayreuth im Rahmen der Notwendigkeit für die Zusatzqualifikation ausgetauscht werden.
Die Anwesenheit während des Kurses und Zertifikatsergebnisse werden der IHK Bayreuth für die Erstellung der Zertifikatsbestätigung übermittelt. Name, Wohnort, Ergebnisse des Abschlusstestes werden elektronisch gespeichert und vor unberechtigten zugriff soweit wie es möglich ist gesichert. Sämtliche vom Kursträger erhobene Daten können auf schriftlichen Antrag nach Beendigung der Zusatzqualifikation dauerhaft gelöscht werden. Soweit die Daten bei der IHK-Bayreuth gespeichert werden, müssen Sie diese Stelle für die Verfahrensweise der Daten kontaktieren.

Die Teilnahme muss noch von der Schulleitung oder dem Kursleiter bestätigt werden.
Die Anmeldung muss nicht online erfolgen sondern kann auch direkt bei der zuständigen Lehrkraft erfolgen.

Das Anmeldeformular kann auch als pdf-Datei heruntergeladen werden und persönlich im Sekretariat abgegeben oder per Email an die Schule zurückgeschickt werden.

Allgemeine Regeln für Teilnehmer am Bar-Zertifikats-Kurs

 

  1. Kursgebühr

 

  • Die Kursgebühr inklusive der Abschlusstestgebühr von 50 Euro beträgt 300,00 Euro und ist bis spätestens zum ersten Kurstag im Sekretariat der BS II zu entrichten oder an den Förderverein der Staatlichen Berufsschule II zu überweisen.
  • Eine Quittung hierzu wird von der Berufsschule II ausgestellt
  • Falls der Ausbildungsbetrieb teilweise oder komplett die Gebühr übernimmt, wird eine Rechnung über den Förderverein der BS II ausgestellt
  • Eine Rückerstattung der Kursgebühr bei Abbruch aus gesundheitlichen Gründen wird anteilig berechnet. Bei Abbruch ohne triftigen Grund wird die Kursgebühr nicht rückerstattet.

 

  1. Fehlzeiten

 

  • Der Teilnehmer muss 50 Unterrichtsstunden à 60 Minuten nachweisen (Anwesenheitsliste)
  • Fehlt der Teilnehmer mehr als 10% der Pflichtunterrichtszeit ist eine Zulassung zum Abschlusstest nicht möglich. Fehlzeiten müssen nach Absprache mit dem Dozenten entsprechend nachgeholt werden.

 

  1. Qualifizierung

 

  • Nach Vollendung der Kurseinheiten wird ein theoretischer und praktischer Zertifikatstest durchgeführt
  • Das Zertifikat weist die praktischen und theoretischen Ergebnisse aus
  • Der Termin für den Test wird zwischen Berufsschule und IHK abgestimmt
  • Die Termine für Kurs und Test werden im Vorfeld allen Beteiligten mitgeteilt
  • Der Test kann zweimal wiederholt werden. Die Prüfungsgebühr von 50 Euro muss dann erneut entrichtet werden

 

  1. Verhalten der Teilnehmer
  • Das Trinken von Alkohol ist ohne ausdrückliche Erlaubnis der Dozenten nicht erlaubt.
  • Die Teilnehmer verpflichten sich zu einem sorgfältigen Umgang mit den zur Verfügung gestellten Hilfsmitteln und der Einrichtung.
  • Der Teilnehmer versichert, mit der Thematik „Alkohol“ verantwortungsbewusst umzugehen. Das schließt die Organisation der Fahrten zum und vom Kurs ein.
  • Den Teilnehmer ist es nicht gestattet im Innenhof der Schule zu parken.
  • Die Schule darf nur über den Eingang „Dr. von Schmitt Straße“ betreten und verlassen werden.
  • Rauchen ist auf dem gesamten Schulgelände nicht erlaubt
  • Die Teilnehmer sind angehalten den Anweisungen der Dozenten/Lehrkraft zu folgen
  • Bei Widrigkeiten kann ein temporärer oder permanenter Ausschluss vom Kurs durch den Dozenten erfolgen. Eine Rückerstattung der Kursgebühren für die Zeit des Ausschlusses erfolgt nicht.