Anmeldung zum Barkurs für das Schuljahr 2020/21

Erklären Sie kurz, warum Sie bei dem Barkurs teilnehmen möchten:

Welche Zutaten benötigen Sie für einen "Whisky sour"?

Beschreiben Sie kurz den Unterschied zwischen Rum und Rhum.

Ich habe die nachfolgenden Teilnahmebedingungen gelesen und akzeptiere diese.

Ich bestätige, dass ich zum Kursbeginn (Sept. 2020) volljährig (18 Jahre) bin.

Mein Ausbildungsbetrieb ist mit der Teilnahme an der Zusatzqualifizierung einverstanden und wird mir die Teilnahme am Kurs und Abschlusstest ermöglichen.

Die Kurs- und Prüfungsgebühr von insgesamt 350 Euro bezahle ich vor Kursbeginn im Sekretariat der Staatlichen Berufsschule II Bamberg ein bzw. wird von mir oder meinem Ausbildungsbetrieb an der Förderverein der Berufsschule II überwiesen.

Datenspeicherung:
Ich stimme zu, dass meine Daten (Name, Vorname, Wohnort, Geburtsdatum, Ausbildungsbetrieb, Anwesenheit während des Kurses und Zertifikatsergebnisse) elektronisch gespeichert werden und mit der IHK Bayreuth im Rahmen der Notwendigkeit für die Zusatzqualifikation ausgetauscht werden.

Name, Wohnort, Handynummer (freiwillig) Email-Adresse (freiwillig), Klasse (freiwillig), Ergebnisse des Abschlusstestes werden elektronisch gespeichert und mit größtmöglicher Sorgfalt vor unberechtigten Zugriff gesichert.
Sämtliche vom Kursträger erhobene Daten können auf schriftlichen, formlosen Antrag nach Beendigung der Zusatzqualifikation dauerhaft gelöscht werden.
Soweit die Daten bei der IHK-Bayreuth gespeichert werden, müssen Sie diese Stelle für die Verfahrensweise der Daten kontaktieren.

(freiwillig) Bilder, die während dem Kurs gemacht werden und auf denen ich zu erkennen bin, dürfen für Berichte im Jahresbericht der BSII Bamberg sowie auf der Homepage verwendet werden.

Die Teilnahme muss noch von der Schulleitung oder dem Kursleiter bestätigt werden.
Die Anmeldung kann auch direkt bei der zuständigen Lehrkraft erfolgen. Über eine verbindliche Zusage werden die Kursteilnehmer zeitnah informiert. Ein verbindlicher Anspruch auf Teilnahme kann durch die Anmeldung nicht abgeleitet werden.

Das Anmeldeformular  und die Bestimmungen können auch als pdf-Datei heruntergeladen werden und persönlich im Sekretariat abgegeben oder per Email an die Schule zurückgeschickt werden.

Bestimmungen und Regeln für die Teilnehmer am Bar-Zertifikats-Kurs

 

  1. Kursgebühr
  • Die Kursgebühr inklusive der Abschlusstestgebühr der IHK von 50 Euro beträgt 350,00 Euro und ist bis spätestens zum ersten Kurstag im Sekretariat der BS II zu entrichten
  • Eine Quittung hierzu wird von der Berufsschule II ausgestellt
  • Falls der Ausbildungsbetrieb teilweise oder komplett die Gebühr übernimmt, wird eine Rechnung über den Förderverein der BS II ausgestellt
  • Eine Rückerstattung der Kursgebühr bei Abbruch aus gesundheitlichen Gründen (Attest) wird anteilig berechnet
  • Bei Abbruch ohne triftigen Grund oder einem Ausschluss des Teilnehmers wird die Kursgebühr nicht rückerstattet

 

  1. Fehlzeiten
  • Der Teilnehmer muss die Teilnahme an 50 Unterrichtsstunden à 60 Minuten nachweisen. (Anwesenheitsliste wird nach den Unterrichtseinheiten unterschrieben)
  • Fehlt der Teilnehmer entschuldigt oder unentschuldigt mehr als 10% der Kurszeit
    (5 Stunden) ist eine Zulassung zum Abschlusstest nicht möglich.
  • Kann der Kurs an einzelnen Tagen aufgrund von Krankheit der Dozenten nicht durchgeführt werden, kann die Unterrichtseinheit von einem anderen Dozenten gehalten werden oder dieser Kurstag wird nachgeholt. Der Abschlusstest wird in diesem Fall ggfs. zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen.
  • Fallen mehrere Kurstage von Seiten des Veranstalters aufgrund von höherer Gewalt aus, werden diese Zeiten dem Kursteilnehmer nicht als Fehlzeiten angerechnet. Diese Kurstage werden nachgeholt. Der Abschlusstest wird in diesem Fall zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen. Die Unterrichtseinheiten sowie der schriftliche Teil des Abschlusstest können in diesem Fall auch online erfolgen.
  • Eine Rückerstattung der Kursgebühr wird nur anteilig zurückerstattet (5,00 Euro pro Stunde) wenn keine Weiteführen des Kurses in dem laufenden Schuljahr möglich ist

 

  1. Hausarbeiten
  • Den Teilnehmern wird ein Zugang zu Microsoft Teams freigeschaltet.
  • Es werden 10 Übungsblätter in Teams hochgeladen. Die Lösungen der Übungsblätter sind jeweils selbstständig zu erarbeiten und bis zum Abgabetermin in Teams hochzuladen.
  • Wer nicht über die technischen Möglichkeiten verfügt, kann die jeweiligen Übungsblätter in ausgedruckter Form vom Dozenten erhalten und hat diese bei der nächsten Unterrichtseinheit unaufgefordert abzugeben.

 

  1. Qualifizierungssvoraussetzungen
  • Die fristgerechte Abgabe der Übungsblätter
  • Erreichen von mindestens 50% der möglichen Punkte bei den Übungsblättern
  • Die Anwesenheit von mindestens 45 Stunden beim Kurs oder Veranstaltungen
  • Ohne diese Voraussetzungen ist eine Zulassung zum Abschlusstest nicht möglich

 

  1. Qualifizierung
  • Nach Vollendung der Kurseinheiten wird ein theoretischer und praktischer Zertifikatstest durchgeführt.
  • Der Termin für den Test wird zwischen Berufsschule und IHK abgestimmt.
  • Die Termine für Kurs und Test werden im Vorfeld allen Beteiligten mitgeteilt.
  • Für erfolgreiches Bestehen müssen mindestens 50% der Punkte beim theoretischen und beim praktischen Abschlusstest erreicht werden.
  • Die IHK Bayreuth – Weiterbildung stellt ein Zertifikat aus. Dieses weist das Gesamtergebnis des Abschlusstestes aus.
  • Der Test kann zweimal wiederholt werden. Die aktuelle IHK-Gebühr (derzeit 50 Euro) muss dann erneut entrichtet werden.

 

 

 

  1. Verhalten der Teilnehmer
  • Das Trinken von Alkohol ist ohne ausdrückliche Erlaubnis der Dozenten nicht erlaubt.
  • Die Teilnehmer verpflichten sich zu einem sorgfältigen Umgang mit den zur Verfügung gestellten Hilfsmitteln und den Gegenständen der Einrichtung.
  • Der Teilnehmer versichert, mit der Thematik „Alkohol“ verantwortungsbewusst umzugehen. Das schließt die Organisation der Fahrten zum und vom Kurs ein.
  • Den Teilnehmer ist es nicht gestattet im Innenhof der Schule zu parken.
  • Die Schule darf nur über den Eingang „Dr. von Schmitt Straße“ betreten und verlassen werden.
  • Rauchen ist auf dem gesamten Schulgelände nicht erlaubt. Das gilt auch für die Zeiten des Kurses.
  • Die Teilnehmer haben den Anweisungen der Dozenten/Lehrkraft sowie der Schulleitung zu folgen.
  • Bei Nichtbefolgen der Regeln oder anderweitigem Fehlverhalten des Teilnehmers kann ein temporärer oder permanenter Ausschluss vom Kurs durch den Dozenten oder die Schulleitung erfolgen. Eine Rückerstattung der Kursgebühren für die Zeit des Ausschlusses erfolgt nicht.
  • Die Unterrichtseinheit ist erst dann beendet, wenn die Schulungsbar und alle benutzten Gerätschaften und Gläser gereinigt wurden. Die Entscheidung zum Ende der Einheit obliegt dem Dozenten.
  • Die Anwesenheitsliste wird erst nach dem Beenden der jeweiligen Unterrichtseinheit von den Teilnehmern unterschrieben und von den Dozenten bestätigt.

 

  1. Datenschutzbestimmungen
  • Es werden folgende persönliche Daten während des Barkurses elektronisch gespeichert:

Name, Vorname, Wohnort, Geburtsdatum, Ausbildungsbetrieb, Klasse, E-Mail-Adresse
Handynummer können freiwillig angegeben werden um über Termin und Thema zu informieren.

  • Diese Daten werden mit der IHK Bayreuth im Rahmen der Notwendigkeit für die Zusatzqualifikation ausgetauscht.
  • Die Anwesenheit während des Kurses und Zertifikatsergebnisse werden der IHK Bayreuth für die Erstellung der Zertifikatsbestätigung übermittelt.
  • Name, Geburtsdatum, Wohnort und Ergebnisse des Abschlusstestes werden nach dem Kurs elektronisch gespeichert und vor unberechtigten Zugriff soweit möglich gesichert.
  • Sämtliche vom Kursträger erhobene Daten können auf schriftlichen Antrag nach Beendigung der Zusatzqualifikation dauerhaft gelöscht werden. Eine automatische Löschung erfolgt nach 10 Jahren.
  • Nach der Löschung der Daten kann keine (Ersatz-)Teilnahmebescheinigung mehr ausgestellt werden.
  • Die IHK-Bayreuth speichert elektronisch persönliche Daten welche für die Erstellung und Dokumentation der Zusatzqualifikation notwendig sind. Über Speicherung, Löschung und Sicherung dieser Daten müssen Sie persönlich Kontakt mit der IHK- Bayreuth aufnehmen.

 

  1. Ansprechpartner

Für die IHK Bayreuth / Berufliche Weiterbildung:

Stefanie Thaler

Tel: 0921 886-717

Fax: 0921 886-9717
thaler@bayreuth.ihk.de

 

Für die Staatliche Berufsschule II Bamberg

Schulleitung

OStDin Ruth Bankmann

Tel: 0951/ 30286-0

Fax: 0951/30286-200

schulleitung@berufsschule2-bamberg.de

 

Dozent

Peter Rosen

rosen@berufsschule2-bamberg.de

 

Kursleiter

Tobias Pietsch

0951/30286-251

pietsch@berufsschule2-bamberg.de